Gottesdienste vom 21.09. - 27.09.2020

Montag 21.09.

17.00 Uhr Rosenkranz

Mittwoch 23.09.

09.00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag 24.09.

16.00 Uhr Hl. Messe (Schülergottesdienst)

Samstag 26.09.

17.30 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit

18.00 Uhr Hl. Messe (Vorabendgottesdienst) Pfarrkonvent der MMC

Sonntag 27.09. (26. Sonntag im Jahreskreis)

09.30 Uhr Hl. Messe 

Pfarrbrief Nr. 9 vom 21.09.2020 - 11.10.2020

"Welches Jesusbild soll neu entstehen?" Diese Frage stellte vor einiger Zeit eine virtuelle Netzgemeinde "dazwischen". Menschen sollten ihre Vorstellungen schreiben, wie Jesus im Jahr 2020 daherkommen würden. Weiterlesen im neuen Pfarrbrief.......

Sonntag der
Weltmissio
Pfarreiengemeinschaft
Hofer Konzerte: Zum Reformationsjahr ist am Samstag, 17.6. um 20.00 ein Konzert in der Burgka-pelle in Hof unter dem Motto: „Musik im Spannungsfeld der Konfessionen“.
Ökumenischer Gottesdienst mit Pfarr-fest: Am Sonntag, 18.6. ist um 10.30 ein ökumenischer Gottesdienst auf der An-gerinsel. Zusammen mit den evangeli-schen Christen wollen wir ein Zeichen der Zusammengehörigkeit setzen. An-schließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen und ein gemeinsames Fest. Bei Regenwetter ist der Gottesdienst in der Pfarrkirche und das gemeinsame Pfarrfest findet im Pfarrheim statt.
Firmprobe: Am Dienstag, 20.6. ist um 16.30 für alle Firmkinder die Firmprobe in der Nittenauer Pfarrkirche.
Ökumenisches Bibelgespräch: Das dritte ökumenische Bibelgespräch ist am Dienstag, 20.6. um 19.30 in der evange-lischen Kirche. Dazu ergeht wieder herz-liche Einladung.
Pfarrbüro geschlossen: Am Dienstag, 20.6, ist das Pfarrbüro wegen Fortbildung geschlossen.
Trauerandacht: Am Mittwoch, 21.6. ist um 19.00 in der kath. Kirche eine öku-menische Trauerandacht. Im Anschluss daran gibt es im Pfarrheim wieder einen kleinen Imbiss.
Erstkommunionausflug: Der diesjähri-ge Erstkommunionausflug ist am Don-nerstag, 22.6. gemeinsam für die beiden Pfarreien Nittenau und Fischbach. Um 7.45 ist Abfahrt in Fischbach am Dorf-platz und um 8.00 in Nittenau am Park-platz am Regen. Wir fahren nach Re-gensburg und kommen um ca. 16.00 wieder in Nittenau und anschließend in Fischbach an.
In unseren beiden Pfarrkirchen ist das diesjährige Hungertuch zu finden. Darauf sehen wir 2 Menschen, die sich anschauen und die Hände auf die Schulter des anderen legen. Dabei nehmen die Hände die Farbe des anderen an. Es geht um Begegnung über Kulturen hinweg. Von daher ist dieses Hung

Informationen aus der Pfarrgemeinde

Schülermessen:

Ab Donnerstag, 24.09. ist wieder jeden zweiten Donnerstag um 16.00 eine Schülermesse, außer in den Ferien.

Weihwasserflaschen:

Aufgrund der andauernden Pandemie bietet der kath. Frauenbund Fischbach fertig abgefüllte Weihwasserfläschchen zu 50ml an. Die Fläschchen können in Eingangsbereich gegen eine freiwillige Spende mitgenommen werden. Der Erlös kommt der Sanierung der Kirchendecke zugute.

Mutter/Elternsegen:

Für Frauen, die ein Kind erwarten ist am Sonntag, 27.9. um 14.30 wieder eine Segensandacht in der Schönstattkapelle. Dabei bitten wir um einen guten Verlauf der Schwangerschaft und ein gesundes Kind. Auch die Väter und Geschwister sind dazu herzlich eingeladen.

Listen für die Caritassammlung:

Unsere treuen Caritassammler/-innen bitten wir um ihren wertvollen Dienst. Bitte melden Sie sich und holen Sie die Unterlagen im Pfarrbüro am Dienstag, 22.9. bzw. Mittwoch, 23.9. während der Bürozeiten ab.

Caritas-Sammlung:

In der Woche vom 28.9.-4.10. sind die Wohnviertelbetreuerinnen wieder unterwegs und bitten um Ihre Spende für die Caritas. Nehmen Sie bitte die Sammler und Sammlerinnen gut auf. 50% der Haussammlung und der Kollekte gehen an die Caritas und 50% verbleiben in der Pfarrei für caritative Zwecke.

Oktoberrosenkranz:

Im Monat Oktober wollen wir wieder verstärkt die Gottesmutter im Oktoberrosenkranz ehren. Dazu ergeht herzliche Einladung. Näheres im Gottesdienstteil.

Nachmittag für Ehepaare ab der Lebensmitte:

Das Schönstattzentrum lädt am Samstag, 3.10. von 13.30 bis 17.30 zu einem Nachmittag für Ehepaare ab der Lebensmitte ein. Dabei geht es um das Thema: „Wo ist meine Insel? Wo ist Gott in dieser Coronazeit?“ Die Herausforderungen im Alltag nehmen ab der Lebensmitte zu, manches wird beschwerlicher, die Kräfte nehmen ab und so manche Krankheiten kommen hinzu. Auch Corona verschärft unsere Lebenssituation. Was machen wir mit Corona und was macht Corona mit uns? Wie gehen wir damit um? Wo finde ich in diesen Ereignissen meine Insel, die mir Kraft gibt? Ist es mein Ehepartner? Ist es Gott? Gott erspart uns nicht das Kreuz, aber er hilft uns hindurch! Wir wollen uns an diesem Nachmittag Gedanken machen, wie der Glaube eine Hilfe und Anregung sein kann. Anmeldung bis 28.9. am Schönstattzentrum.

Oktobertag:

Am Sonntag, 11.10. findet im Schönstattzentrum der diesjährige Oktobertag statt. Beginn ist um 13.00. Thematisch geht es um die momentane Situation von Kirche und Glaube und um die Vorbereitung der Krönung des Marienbildes im großen Saal im nächsten Jahr.

Ehejubiläum:

Am Sonntag, 18.10. ist wieder ein Ehejubiläum, zu dem alle Paare ab 25, 30, 35,… Ehejahren eingeladen sind. Wegen der Coronakrise beginnt erst um 14.00 der Festgottesdienst in der Pfarrkirche Nittenau. Anschließend finden ein Sektempfang und ein Kaffeetrinken in der Regentalhalle statt. Die betreffenden Paare werden angeschrieben. Falls jemand keine Einladung erhält, möge er sich an das Pfarramt wenden. Jedes Jahr schleichen sich hier Fehler ein.

Trauerbegleitung:

Die Hospizinitiative der Caritas im Landkreis Schwandorf hat drei weitere ehrenamtlichen Helferinnen als Trauerbegleiterinnen ausbilden lassen. Damit können nun auch Einzelgespräche für Trauernde im Raum Nittenau und dem Städtedreieck angeboten werden. Trauer wird in unserer Gesellschaft auf wenige Wochen nach der Beisetzung eines Verstorbenen begrenzt. Das Umfeld erwartet, dass die Trauernden baldmöglichst wieder „funktionieren“. Heftige emotionale Reaktionen der Trauernden in der Öffentlichkeit werden als unangemessen empfunden. Die Hilflosigkeit vieler Menschen im Umgang mit Trauernden (was soll ich denn da nur sagen?) führt nicht selten zu einer Kontaktvermeidung, also zu größerer Einsamkeit der Trauernden. Trauer aber muss gelebt werden, wenn nicht seelische Folgeschäden in Kauf genommen werden sollen. Wer sich Gespräche mit einer Trauerbegleiterin, einem Trauerbegleiter wünscht, melde sich bitte telefonisch bei der Koordinationsstelle der Hospizinitiative: 09436/3009313

Kath. Frauenbund Fischbach

Oktoberrosenkranz:

Zusammen mit der MMC beten wir am Freitag, 9.10. um 18.00 den Oktoberrosenkranz in der Pfarrkirche.

Gedächtnistraining:

Das Gedächtnistraining des Frauenbundes Fischbach wird nicht durchgeführt. Wir bitten um Verständnis.

MMC Fischbach

Pfarrkonvent:

Der Pfarrkonvent der MMC Fischbach ist am Samstag, 26.9. Um 17.30 ist das Rosenkranzgebet und um 18.00 beginnt der Gottesdienst. Anschließend ist Pfarrkonvent im Gasthaus Roidl mit Ehrungen. Dazu ergeht an alle Mitglieder herzliche Einladung.

Oktoberrosenkranz:

Am Freitag, 9.10. beten wir um 18.00 in der Pfarrkirche zusammen mit dem KDFB den Oktoberrosenkranz. Dazu ergeht an alle Sodalen und alle Gläubigen herzliche Einladung.

Kirchenmusik

Kirchenchor:

Montag von 19.00-21.00 in der Pfarrkirche.

Orgelpfeifen:

Donnerstag vor der Schülermesse um 15.30 im Jugendraum.

Youtube-Kanal "Maria und Jakobus"

Ab dem 5.7. sind die neuen "Gedanken zum Tag" auf YouTube wieder gestartet. Jeden 2. Sonntag werden die Videos auf unserem Kanal zur bewährten Uhrzeit (17.00) veröffentlicht. Es freut uns, dass sich Gläubige aus unserer Pfarreiengemeinschaft bereit erklärt haben, an dem Kanal mitzuarbeiten. Wenn Sie unseren Kanal schon abonniert haben, ändert sich für Sie nichts. Ansonsten finden Sie ihn unter dem neuen Namen "Maria und Jakobus", den beiden Patronen unserer Pfarreien. Schauen Sie rein, abonnieren Sie unseren Kanal und lassen Sie einen Like da. Wenn Sie auf die Klingel drücken, verpassen Sie keine Folge mehr. Seien Sie gespannt!

Youtube-Kanal "Maria und Jakobus"

Glockenläuten

Liebe Gläubige, gerade in dieser schwierigen Zeit suchen wir vermehrt nach Möglichkeiten, um in Verbindung zu sein und zu bleiben. Die älteste Form einer "nicht-physischen" Kommunikation dürften wohl die Glocken sein. Lange bevor man Briefe schreiben, Emails verschicken oder Videokonferenzen einberufen konnte, haben Glocken Hoffnungen und Freude, Trauer und Ängste der Menschen verkündet. Deswegen werden auf Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie auf Wunsch unseres Bischofs Rudolf Voderholzer nun jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken läuten.

Die Gläubigen sind dabei eingeladen, einen Moment innezuhalten und sich im Gebet mit den Kranken und den Helfern der aktuellen Krise zu verbinden. Die Gläubigen können beispielsweise ein Vater unser, ein Gegrüßet seist Du Maria beten oder ein anderes passendes Gebet sprechen. Möglich ist auch, einfach einen Moment in Stille zu verharren und an die Menschen zu denken, die einem lieb sind, die krank sind oder die in dieser schwierigen Zeit in Krankenhäusern, Altenheimen oder Arztpraxen arbeiten. Alle sind eingeladen, in dieser Zeit des Glockenläutens und des gemeinsamen Gebets eine Kerze ins Fenster zu stellen.

Dieses besondere Läuten soll nicht in Konkurrenz zum Angelusläuten/Totengedenken stehen. Daher werden die beiden größten Glocken für ca. drei Minuten läuten.

Gebete in der Coronakrise

Die Internetseite www.ignatius.de bietet verschiedene Anregungen für Hausandachten. Nutzen Sie auch das digitale Angebot oder nehmen Sie die zahlreichen Möglichkeiten der Gottesdienstteilnahme in TV, Radio und Internet an.

Beten Sie zuhause vor dem Kreuz oder vor einem Marienbild.

Dreimal täglich lädt die Kirchenglocke zum Gebet des Engel des Herrn ein.

Das Stundengebet ist eine schöne Form des persönlichen und geistlich gemeinsamen Gebetes, die auch im Gotteslob und mit einer Stundenbuch-App angeboten wird.

Auf www.bistum-regensburg.de finden Sie auch eine Schaltfläche, die auf Hilfestellungen und Anregungen für das persönliche Gebet hinweist:

Novenne zur Abwendung von Epidemien von Mgr. Jean Scarcella, Abt von St. Maurice (CH)

Gebet von Johannes Hartl

Gebet von Bischof Hermann Glettler aus Innsbruck

Gebet von Erzbischof Michel Pennis aus Monreale

Andachten und Gottesdienste in Marienthal 2020

Aufgrund der aktuellen Situation können wir in diesem Jahr leider KEINE gemeinsamen Maiandachten in der Kapelle Maria Königin feiern. Auch wenn es Lockerungen für Kirchen geben sollte, macht es die räumliche Größe der Kapelle unmöglich, gemeinsame Andachten und Gottesdienste zu feiern.

Wir laden Sie aber dennoch ein, während eines Spaziergangs bei der Mutter Gottes von Marienthal vorbeizuschauen und sie mit einem kurzen Gruß zu ehren.

Grundsätzlich ist die Haupttür der Kapelle an den Sonntagen geöffnet; wenn es die Witterung zulässt auch an Werktagen, so dass man vor dem Gitter zum Gebet verweilen kann. Gebetstexte liegen vor der Kapelle zum Mitnehmen aus.

Für jene, die wie in den letzten Jahren Blumen vorbeibringen wollen, ist die Kapelle jeden Samstag von 14.30 - 15.15 Uhr geöffnet.

Niemand weiß, wie lange diese Situation noch dauert. Wenn aber diese Pandemie überstanden ist, feiern wir alle miteinander eine feierliche Marienandacht bei unserer Lieben Frau in der Kapelle von Marienthal.

Messintention anmelden

Gerne nehmen wir Messintensionen an. Nutzen Sie dazu das nachfolgende Formular, dass Sie dann im Pfarrbüro abgeben können.

Anmeldung Messintensionen ->

Ehevorbereitungskurse

Ihr traut euch... ...wir begleiten euch Sie hoffen, dass Ihre Ehe gelingt, dazu gehört aber auch Wissen über Ehe, Familie und die Beziehungen zweier Menschen. Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen der nachfolgend aufgeführten Ehevorbereitungskurse in Vorträgen und Gesprächen mit Fachleuten und mit anderen Paaren eine Antwort auf Fragen wie: Was ist Ehe - Erwartungen an die Ehe - Ehe und Partnerschaft - Ehe im Alltag (Haushalt, Geld ...) - Konflikte in der Ehe - Zeugung, Schwangerschaft, Geburt - Die Bedeutung des Glaubens in der Ehe - medizinische und rechtliche Fragen usw. - zu finden. Die Kurse sind für junge Paare gedacht, die in absehbarer Zeit heiraten wollen oder jung verheiratet sind. Sie finden Infos zu den aktuellen Kursen (Stichwortsuche "Ehevorbereitung") im Internet unter ...

www.keb-schwandorf.de