Gottesdienste vom 29.06.- 05.07.2020

Montag 29.06.

17.00 Uhr Rosenkranz

Mittwoch 01.07.

09.00 Uhr Hl. Messe

Samstag 04.07.

18.00 Uhr Hl. Messe (Vorabendgottesdienst)

19.00 Uhr Hl. Messe (Vorabendgottesdienst)

Sonntag 05.07. (14. Sonntag im Jahreskreis)

09.30 Uhr Hl. Messe

Gottesdienste vom 06.07. - 12.07.2020

Montag 06.07.

17.00 Uhr Rosenkranz

Mittwoch 08.07.

09.00 Uhr Hl. Messe

Samstag 11.07.

18.00 Uhr Hl. Messe (Vorabendgottesdienst)

19.00 Uhr Hl. Messe (Vorabendgottesdienst)

Sonntag 12.07. (15. Sonntag im Jahreskreis)

09.30 Uhr Hl. Messe

Hinweise zu den Gottesdiensten

Seit Montag, 4. Mai finden in Fischbach wieder Gottesdienste statt. Diese können aber nur unter bestimmten Voraussetzungen besucht werden.

Die Bestimmungen für den Besuch von Gottesdiensten können Sie in nachstehendem Info-Flyer nachlesen:

Hinweise zu den Gottesdiensten

Pfarrbrief Nr. 6 vom 22.06.2020 - 19.07.2020

Wie geht es weiter? Diese Frage beschäftigt viele von uns. Was die Coronapandemie noch alles anrichten wird, wissen wir nicht. Auf jeden Fall hinterlässt sie deutliche Spuren. Weiterlesen im neuen Pfarrbrief.......

Sonntag der
Weltmissio
Pfarreiengemeinschaft
Hofer Konzerte: Zum Reformationsjahr ist am Samstag, 17.6. um 20.00 ein Konzert in der Burgka-pelle in Hof unter dem Motto: „Musik im Spannungsfeld der Konfessionen“.
Ökumenischer Gottesdienst mit Pfarr-fest: Am Sonntag, 18.6. ist um 10.30 ein ökumenischer Gottesdienst auf der An-gerinsel. Zusammen mit den evangeli-schen Christen wollen wir ein Zeichen der Zusammengehörigkeit setzen. An-schließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen und ein gemeinsames Fest. Bei Regenwetter ist der Gottesdienst in der Pfarrkirche und das gemeinsame Pfarrfest findet im Pfarrheim statt.
Firmprobe: Am Dienstag, 20.6. ist um 16.30 für alle Firmkinder die Firmprobe in der Nittenauer Pfarrkirche.
Ökumenisches Bibelgespräch: Das dritte ökumenische Bibelgespräch ist am Dienstag, 20.6. um 19.30 in der evange-lischen Kirche. Dazu ergeht wieder herz-liche Einladung.
Pfarrbüro geschlossen: Am Dienstag, 20.6, ist das Pfarrbüro wegen Fortbildung geschlossen.
Trauerandacht: Am Mittwoch, 21.6. ist um 19.00 in der kath. Kirche eine öku-menische Trauerandacht. Im Anschluss daran gibt es im Pfarrheim wieder einen kleinen Imbiss.
Erstkommunionausflug: Der diesjähri-ge Erstkommunionausflug ist am Don-nerstag, 22.6. gemeinsam für die beiden Pfarreien Nittenau und Fischbach. Um 7.45 ist Abfahrt in Fischbach am Dorf-platz und um 8.00 in Nittenau am Park-platz am Regen. Wir fahren nach Re-gensburg und kommen um ca. 16.00 wieder in Nittenau und anschließend in Fischbach an.
In unseren beiden Pfarrkirchen ist das diesjährige Hungertuch zu finden. Darauf sehen wir 2 Menschen, die sich anschauen und die Hände auf die Schulter des anderen legen. Dabei nehmen die Hände die Farbe des anderen an. Es geht um Begegnung über Kulturen hinweg. Von daher ist dieses Hung

Informationen aus der Pfarrgemeinde

Trauersparziergang:

Am Samstag, 18.7. ist der nächste Trauerspaziergang. Treffpunkt ist um 14.00 beim Pfarrheim.

Gottesdienstbesuch:

Für die Hl. Messen stehen nun wegen neuer Abstandbestimmungen mehr Plätze zur Verfü-gung (1,5m). Wer sich schriftlich anmeldet, hat auf jeden Fall einen Platz. Aber man kann auch ohne Voranmeldung zum Gottesdienst kommen. Bisher gab es genügend freie Plätze. Nur wenn alle Plätze vergeben sind, dürfen wir keinen mehr reinlassen. Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Im Eingangsbereich befindet sich ein Desinfektionsspender.

Gotteslob:

Aufgrund der aktuellen Lage müssen die Gotteslobe von zuhause mitgebracht werden. Es empfiehlt sich, sich ein Gotteslob zuzulegen. Das letzte Gotteslob hat über 30 Jahre gegolten. Das neue Gotteslob enthält viele Gebete auch für daheim. Sie können es in Nit-tenau bei Geschenke Hochmuth oder in der Festtagsstube erwerben.

Beerdigungen/Waldfriedhof:

Beerdigungen mit einem Requiem sind wieder möglich. Die Zahl der Teilnehmer bei einer Beerdigung wurde auf 100 erhöht. Außerdem dürfen wir darauf hinweisen, dass die Priester aus Nittenau auch auf dem Naturfriedhof in Stefling beerdigen.

Vorsorge Beerdigung:

Das Bestattungswesen ändert sich enorm, bedingt auch durch die Pandemie. Immer öfters hört man von Pfarrern, dass Gläubige, die sehr eng mit der Kirche verbunden waren, nicht kirchlich bestattet wurden. Manchmal wollen die Angehörigen nichts mehr mit der Kirche zu tun haben, obwohl der Verstorbene mit ihr sehr eng verbunden war. Von daher empfiehlt es sich, wenn man eine kirchliche Bestattung will, schon zu Lebzeiten einen Vertrag mit einem Bestattungsunternehmen zu machen, damit der Wille des Verstorbenen ausgeführt wird.

Veranstaltungen:

Aufgrund der aktuellen Coronakrise entfallen alle Veranstaltungen. Die Erstkommunion versuchen wir im September und Oktober in Gruppen zu halten. Die Firmung wird nächstes Jahr stattfinden.

Pfarrbüro:

Das Pfarrbüro in Nittenau ist wieder geöffnet. Bitte dazu Mund-Nasen-Schutz anlegen. Messstipendien mögen über die in der Kirche ausliegenden Kuverts abgewickelt werden. Die Kuverts können Sie in Fischbach in den neuen Briefkasten im hinteren Eingang der Kirche werfen und in Nittenau in den Briefkasten beim Pfarrhof.

Kommunionempfang:

Zum Kommunionempfang gehen die Priester in Fischbach zu den Bänken der Gläubigen. Deshalb findet keine Prozession zum Kommunionempfang statt.

2 Vorabendmessen:

In Fischbach gibt es vom 27.6. bis 11.7. nun 2 Vorabendmessen. Eine wie gewohnt um 18.00 und eine zweite um 19.00. Die Sonntagsmesse um 9.30 bleibt. Somit ist auch Platz für diejenigen, die sich nicht angemeldet haben. Danach ist wieder die gewohnte Ordnung.

Patrozinium:

In Fischbach feiern wir am Sonntag, 19.7. das Patrozinium. Bei gutem Wetter findet der Gottesdienst wie an Fronleichnam im Freien statt. Der Rosenkranz entfällt an diesem Tag.

Youtube-Kanal "Pfarrer und Kaplan"

Kaplan Ulrich Eigendorf und Pfarrer Adolf Schöls bietet Ihnen immer wieder einen geistlichen Impuls auf YouTube an. Sie finden den Kanal, wenn Sie in Youtube "Pfarrer und Kaplan" eingeben.

Youtube-Kanal "Pfarrer und Kaplan"

Hausgottesdienste

Wir laden Sie ein, die kommenden Tage mit einem Hausgottesdienst zu begehen. Hier können Sie sich die Hausgottesdienste als PDF-Datei herunterladen:

20./21.06.: Hausgebet 12. Sonntag im Jahreskreis

27./28.06.: Hausgebet 13. Sonntag im Jahreskreis

04./05.07.: Hausgebet 14. Sonntag im Jahreskreis

11./12.07.: Hausgebet 15. Sonntag im Jahreskreis

18./19.07.: Hausgebet 16. Sonntag im Jahreskreis

Glockenläuten

Liebe Gläubige, gerade in dieser schwierigen Zeit suchen wir vermehrt nach Möglichkeiten, um in Verbindung zu sein und zu bleiben. Die älteste Form einer "nicht-physischen" Kommunikation dürften wohl die Glocken sein. Lange bevor man Briefe schreiben, Emails verschicken oder Videokonferenzen einberufen konnte, haben Glocken Hoffnungen und Freude, Trauer und Ängste der Menschen verkündet. Deswegen werden auf Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie auf Wunsch unseres Bischofs Rudolf Voderholzer nun jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken läuten.

Die Gläubigen sind dabei eingeladen, einen Moment innezuhalten und sich im Gebet mit den Kranken und den Helfern der aktuellen Krise zu verbinden. Die Gläubigen können beispielsweise ein Vater unser, ein Gegrüßet seist Du Maria beten oder ein anderes passendes Gebet sprechen. Möglich ist auch, einfach einen Moment in Stille zu verharren und an die Menschen zu denken, die einem lieb sind, die krank sind oder die in dieser schwierigen Zeit in Krankenhäusern, Altenheimen oder Arztpraxen arbeiten. Alle sind eingeladen, in dieser Zeit des Glockenläutens und des gemeinsamen Gebets eine Kerze ins Fenster zu stellen.

Dieses besondere Läuten soll nicht in Konkurrenz zum Angelusläuten/Totengedenken stehen. Daher werden die beiden größten Glocken für ca. drei Minuten läuten.

Gebete in der Coronakrise

Die Internetseite www.ignatius.de bietet verschiedene Anregungen für Hausandachten. Nutzen Sie auch das digitale Angebot oder nehmen Sie die zahlreichen Möglichkeiten der Gottesdienstteilnahme in TV, Radio und Internet an.

Beten Sie zuhause vor dem Kreuz oder vor einem Marienbild.

Dreimal täglich lädt die Kirchenglocke zum Gebet des Engel des Herrn ein.

Das Stundengebet ist eine schöne Form des persönlichen und geistlich gemeinsamen Gebetes, die auch im Gotteslob und mit einer Stundenbuch-App angeboten wird.

Auf www.bistum-regensburg.de finden Sie auch eine Schaltfläche, die auf Hilfestellungen und Anregungen für das persönliche Gebet hinweist:

Novenne zur Abwendung von Epidemien von Mgr. Jean Scarcella, Abt von St. Maurice (CH)

Gebet von Johannes Hartl

Gebet von Bischof Hermann Glettler aus Innsbruck

Gebet von Erzbischof Michel Pennis aus Monreale

Andachten und Gottesdienste in Marienthal 2020

Aufgrund der aktuellen Situation können wir in diesem Jahr leider KEINE gemeinsamen Maiandachten in der Kapelle Maria Königin feiern. Auch wenn es Lockerungen für Kirchen geben sollte, macht es die räumliche Größe der Kapelle unmöglich, gemeinsame Andachten und Gottesdienste zu feiern.

Wir laden Sie aber dennoch ein, während eines Spaziergangs bei der Mutter Gottes von Marienthal vorbeizuschauen und sie mit einem kurzen Gruß zu ehren.

Grundsätzlich ist die Haupttür der Kapelle an den Sonntagen geöffnet; wenn es die Witterung zulässt auch an Werktagen, so dass man vor dem Gitter zum Gebet verweilen kann. Gebetstexte liegen vor der Kapelle zum Mitnehmen aus.

Für jene, die wie in den letzten Jahren Blumen vorbeibringen wollen, ist die Kapelle jeden Samstag von 14.30 - 15.15 Uhr geöffnet.

Niemand weiß, wie lange diese Situation noch dauert. Wenn aber diese Pandemie überstanden ist, feiern wir alle miteinander eine feierliche Marienandacht bei unserer Lieben Frau in der Kapelle von Marienthal.

Messintention anmelden

Gerne nehmen wir Messintensionen an. Nutzen Sie dazu das nachfolgende Formular, dass Sie dann im Pfarrbüro abgeben können.

Anmeldung Messintensionen ->

Ehevorbereitungskurse

Ihr traut euch... ...wir begleiten euch Sie hoffen, dass Ihre Ehe gelingt, dazu gehört aber auch Wissen über Ehe, Familie und die Beziehungen zweier Menschen. Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen der nachfolgend aufgeführten Ehevorbereitungskurse in Vorträgen und Gesprächen mit Fachleuten und mit anderen Paaren eine Antwort auf Fragen wie: Was ist Ehe - Erwartungen an die Ehe - Ehe und Partnerschaft - Ehe im Alltag (Haushalt, Geld ...) - Konflikte in der Ehe - Zeugung, Schwangerschaft, Geburt - Die Bedeutung des Glaubens in der Ehe - medizinische und rechtliche Fragen usw. - zu finden. Die Kurse sind für junge Paare gedacht, die in absehbarer Zeit heiraten wollen oder jung verheiratet sind. Sie finden Infos zu den aktuellen Kursen (Stichwortsuche "Ehevorbereitung") im Internet unter ...

www.keb-schwandorf.de