zurück

Krankenpflegeverein

Der Krankenpflegeverein Fischbach ist Mitglieder der Caritas-Sozialstation Nittenau-Bruck e.V. und unterstützt die Arbeit ideel wie auch über einen Teil der Mitgliedsbeiträge finanziell, um eine flächendeckende und hochqualitative Versorgung in unserer ländlichen Region zu ermöglichen.

Informationen

Um kranke, pflege- und hilfsbedürftige Menschen kümmerten sich kirchliche Initiativen seit jeher. Neben den Ordensschwestern hat in unserer Pfarrei vor allem der im Jahr 1984 gegründete, örtliche Krankenpflegeverein die ambulante Krankenpflege getragen. Mit dem sukzessiven Ausscheiden der Ordensschwestern aus dem Dienst haben Anfang der 1980er Jahre die neu gegründeten Caritas-Sozialstationen den Auftrag in der Pflege und Betreuung übernommen. 

Über die Mitgliedschaft im Krankenpflegeverein drücken die Mitglieder ihre Solidarität mit pflegebedürftigen und pflegenden Menschen - in menschlicher und christlicher Verantwortung - sichtbar aus.

Allen Mitgliedern sei für ihre langjährige Treue gedankt.

Neben den gemeinnützigen Aspekten beinhaltet die Mitgliedschaft im Krankenpflegeverein aber auch Vorteile, die situationsbedingt auch für Mitglieder zum Tragen kommen können, und auf die wir hinweisen möchten:

Die Caritas-Sozialstation verwendet die Mitgliedsbeiträge der Krankenpflegevereine für

  • überbrückende Grund- und Behandlungspflegeleistungen, solange noch keine Kostenübernahme durch Kranken- bzw. Pflegekasse vorliegt
  • Mitglieder der Krankenpflegevereine erhalten die vom Arzt verordnete und von den gesetzlichen Kassen nicht übernommene Pflege, im notwendigem Umfang
  • gezielten Einsatz von ehrenamtlichen Kräften
  • Sozialberatung durch Fachpflegekräfte und Sozialpädagogen einschließlich der Beratung  von Angehörigen
  • Kurse für pflegende Angehörige im erweiterten Umfang
  • Hilfe bei Antragstellung gegenüber Kranken- und Pflegekassen oder Sozialamt, als auch Unterstützung bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Wichtig: Mit Ihren Mitgliedsbeiträgen werden nicht die laufenden Betriebskosten der Sozialstation finanziert, sondern nicht abgedeckte Leistungen der Kranken- und Pflegekassen bezahlt

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihren Beitritt zum Krankenpflegeverein!

 

Ansprechpartner

1. Vorsitzender

H.H. Pfarrer Adolf Schöls

2. Vorsitzender und Kassier Markus Fohringer

Tel. 09436/300166

markusfohringer(at)web.de